Für Eltern


Lasst Kinder wieder Kinder sein - Oder: Die Rückkehr zur Intuition

Die Rückkehr zur Intuition - damit Kinder wieder glücklich aufwachsen Der erfahrene Kinderpsychiater Michael Winterhoff zeigt, was Erwachsene tun können, damit Kinder glücklich aufwachsen. Er erörtert, wie ein Abschied vom Trugbild endloser Freiheit eine Rückkehr zu einer natürlich-positiven Erziehung ermöglicht, und erklärt, wie Eltern wieder eine gesunde Beziehung zu ihren Kindern aufbauen und ihnen so positive Werte und Stabilität mit auf den Weg geben können. Damit Kinder wieder Kinder sein dürfen!

CHF 15.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Mach was du kannst

Die neueste psychologische Forschung zeigt: Wir sind erstaunlich schlecht darin, die eigenen Begabungen einzuschätzen. Das führt dazu, dass viele Menschen sich für Tätigkeiten interessieren, für die sie nicht begabt sind, und umgekehrt verfügen viele über Potenziale, von denen sie nichts wissen und die sie nicht ausschöpfen.

In seinem neuen Buch befasst sich der renommierte Psychologe Aljoscha Neubauer mit der Frage, wie Eignung und Neigung zusammenhängen. Er legt dar, welche Begabungen und Talente es gibt, welche Bedeutung Interessen für das berufliche Fortkommen haben und inwiefern die Persönlichkeit eines Menschen zu dem passen sollte, was er tut. Vor allem aber gibt Neubauer Hinweise, wie man herausfindet, was man wirklich kann und will – und wie man dadurch den Weg zu Erfolg und Lebensglück ebnen kann.

CHF 28.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Intelligenz - Grosse Unterschiede und ihre Folgen

Inwieweit Intelligenz erblich ist, wird in der Öffentlichkeit immer wieder heftig diskutiert. Aus wissenschaftlicher Sicht steht jedoch fest, dass es genetisch bedingte Unterschiede gibt. Allerdings wird das Potenzial, das jeder Mensch mitbringt, erst wirksam, wenn es in Familie und Schule nach besten Möglichkeiten gefördert wird. In ihrem neuen Buch erklären die renommierten Intelligenzforscher Elsbeth Stern und Aljoscha Neubauer, wie es zu Intelligenz- und Begabungsunterschieden kommt, wie man Intelligenz messen kann, woran man überdurchschnittlich begabte Menschen erkennt und wie man Intelligenz fördert. Sie stellen klar: Intelligenz ist eine individuelle Ressource, die man nur in der Gemeinschaft entwickeln kann. Und: Wir haben Begabte nötiger denn je, hängt der Erfolg unserer Informations- und Wissensgesellschaft doch maßgeblich von ihnen ab.

CHF 28.90

  • leider ausverkauft

Allein zu zweit

Als Katrin im Januar 1987 nach Australien reiste, ahnte sie nicht, dass sie dort Gavin, die Liebe ihres Lebens, finden würde. Nur wenige Monate später machte er ihr einen Heiratsantrag, den sie bedenkenlos annahm. Für diesen ungewöhnlichen Mann war die 27-jährige Lehrerin gern bereit, ihre Heimat am Thunersee, ihre Familie und ihre Freunde zu verlassen und nach Down Under zu ziehen. Bald schon aber zeigten sich die ersten Schwierigkeiten. Warum, fragte sich Katrin, lässt Gavin sich durch Kleinigkeiten dermaßen aus der Ruhe bringen?

Allein zu zweit - Mein Mann, das Asperger-Syndrom und ich

CHF 32.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Meine wilde Pflanzenküche

Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen.

120 einfach nachzukochende, vielfach erprobte Wildpflanzenrezepte.

60 Pflanzenporträts mit detaillierten Fotos und Texten zur Bestimmung.

CHF 49.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Schönheit und Kunst - Was ist das?: Philosophieren mit neugierigen Kindern

Spätestens seit der Sesamstraße wissen wir: »Wer nicht fragt, bleibt dumm.« Doch nicht auf jede Frage gibt es auch eine eindeutige Antwort - und das ist gut so: Denn wer nicht dumm bleiben will, muss sich nicht nur Wissen aneignen, sondern auch Denken lernen - und dabei Spaß haben. Genau dieses Vergnügen vermittelt der französische Philosoph Oscar Brenifier in seiner Buchreihe Philosophieren mit neugierigen Kindern. Dabei werden oft scheinbar einfache Fragen zum Ausgangspunkt von Denkprozessen und Diskussionen, welche die Leser beliebig weiterführen können: Zu diesem Band: Was ist schön? Darüber lässt sich bekanntlich genauso streiten wie über den sprichwörtlichen Geschmack. Schön ist, was gefällt. Doch haben wir alle dieselbe Vorstellung von Schönheit? Was ist Kunst? Das Gemälde eines bekannten Künstlers, das in einem Museum ausgestellt wird? Oder das selbst gemalte Bild, das sich unser Nachbar an die Wand hängt? Wir alle haben Fantasie und sind in irgendeiner Weise kreativ, doch sind wir deswegen gleich alle Künstler?

CHF 23.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Stärke statt Macht

Wie können Eltern und Pädagogen zu »neuer Autorität« in der Erziehung finden? Unter diesem Begriff entwickeln die Autoren ihre erfolgreichen Konzepte der elterlichen Präsenz und des gewaltlosen Widerstands fort. Die Erschütterung der erzieherischen Autorität gilt als eine der Hauptursachen für den dramatischen Anstieg von Gewalt unter Kindern und Jugendlichen. Hier setzen Haim Omer und Arist von Schlippe mit ihrem Begriff der »neuen Autorität« an und entwickeln ein Konzept, das in Familie, Schule und sozialem Umfeld gleichermaßen Anwendung finden kann. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen erläutern sie dabei, wie elterliche und pädagogische Autorität auf Anerkennung, echter Stärke und Respekt gründet.

CHF 33.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Autorität ohne Gewalt

Zunehmend verlieren Eltern in ihrer Familie die Autorität. Sie werden an den Rand der Familie gedrückt und fürchten sich vor ihren Kindern. Die Kinder haben in der Familie das Heft in die Hand genommen – sei es durch renitentes Verhalten, durch eine körperliche Symptomatik, durch Suiziddrohungen, durch destruktives Verhalten oder offene Gewalt. In diesem Buch wird ein Vorgehen für Eltern vorgestellt, das auf den Gedanken Gandhis über den gewaltlosen Widerstand basiert: Schrittweise stellen die Eltern ihre elterliche Präsenz wieder her und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Punkte, an denen es gewohnheitsmäßig zu Eskalationen kam, entschärft werden. 

Schrittweise stellen die Eltern ihre elterliche Präsenz wieder her und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Punkte, an denen es gewohnheitsmäßig zu Eskalationen kam, entschärft werden.

CHF 23.45

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Autorität durch Beziehung

Autorität ist kein Begriff, der spontan mit Beziehung in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich führt Autorität, die durch Furcht, Bestrafung und Distanz hergestellt wird, eher zum Verlust von Bezogenheit. Wenn sie aber auf Präsenz basiert, das heißt auf der elterlichen Botschaft: »Wir sind da und wir bleiben da!«, dann kann Autorität sogar den wesentlichen Rahmen bieten, der Beziehung möglich macht. In Beratungen berichten Eltern, dass die Beziehung, nicht selten durch Gewaltakte oder durch selbstzerstörerische Handlungen seitens des Kindes, verloren gegangen ist.

Autorität ist kein Begriff, der spontan mit Beziehung in Verbindung gebracht wird.

CHF 26.30

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Tyrannen müssen nicht sein - Warum Erziehung allein nicht reicht.

- Wie aus Kindern psychisch gesunde Kinder werden, die unsere Gesellschaft tragen können

- Nach der bestürzenden Analyse jetzt die Grundlagen für die Auswege aus der Krise

- Fortsetzung der rasanten Medienpräsenz garantiert

Wie aus Kindern psychisch gesunde Kinder werden, die unsere Gesellschaft tragen können

CHF 26.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Tyrannen müssen nicht sein - Warum Erziehung alleine nicht recht (Taschenbuch)

Auswege aus der Krise: Michael Winterhoff macht klar, was Kindern wirklich hilft

Wie kann man verhindern, dass Kinder zu Tyrannen werden? In seinem neuen Buch weist Michael Winterhoff anhand zahlreicher aus dem Leben gegriffener Fallbeispiele Wege aus der Erziehungskrise: Wenn Erwachsene ihre Verantwortung ernst nehmen und Kinder wie Kinder behandeln, können diese fröhlich und gesund aufwachsen und sich zu beziehungs- und arbeitsfähigen Erwachsenen entwickeln.

CHF 18.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Persönlichkeiten statt Tyrannen

Wie man Jugendlichen an der Schwelle zum Erwachsensein helfen kann, trotz erzieherischer Defizite nachzureifen und im Berufsleben Fuß zu fassen, beschreiben Michael Winterhoff und die Psychologin und Personalleiterin Isabel Thielen in diesem konstruktiven Buch, das die Behebung der „kindlichen Tyrannei“ konsequent weiterentwickelt. Ein Muss für alle, die mit problematischen heranwachsenden Jugendlichen zu tun haben!

CHF 13.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Mythos Überforderung

'Hochbegabtenförderung benötigt … kein anderes, exklusiveres Motiv als Förderung generell. Sie ergibt sich von selbst, wenn der bewusste Umgang mit Individualität und Heterogenität zur Normalität wird.'

Franzis Preckel (2009)

Wie können sich Kindertagesstätten zu Orten entwickeln, an denen alle Kinder, auch hochbegabte, mit ihren individuellen Stärken und Potentialen wahrgenommen und gefördert werden?

In diesem Buch finden Sie systematisch aufbereitetes Wissen, mit dessen Hilfe es Ihnen gelingen kann, frühe Begabungen zu entdecken und zu fördern sowie Kindertagesstätten zu selbstverständlichen Orten der spielerischen Begabungsentfaltung zu entwickeln.

Ein Handbuch für alle in der Frühpädagogik tätigen Fachkräfte in Praxis, Lehre, Ausbildung, Studium, Leitung und Beratung sowie für alle, die sich für hochbegabte Kinder interessieren.

CHF 25.50

  • leider ausverkauft

Hochbegabte Kinder - Persönlichkeit, Entwicklung, Förderung

Nicht erst seit Erscheinen der PISA-Studie hat sich die Eliteförderung vom Ruf eines Tabuthemas befreit. Mit Aiga Stapf stellt eine auf diesem Gebiet besonders ausgewiesene Psychologin den aktuellen Stand der Hochbegabtenforschung und der daraus resultierenden konkreten Maßnahmen vor. Ein wichtiges Buch für Eltern, Lehrer und Erzieher, für Psychologen und den an Bildungsfragen interessierten Laien. Das Buch von Aiga Stapf gibt einen umfassenden und differenzierten Einblick nicht nur in die gegenwärtige psychologische Erforschung der Hochbegabung und ihre Ergebnisse, sondern stellt darüber hinaus die zentralen diagnostischen und beratenden Schritte der konkreten Beratungspraxis vor. So wird auf die Persönlichkeit, Entwicklung und Lebensbedingungen hochbegabter Kinder ebenso eingegangen wie auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen hochbegabten Mädchen und Jungen. Wichtige Aspekte wie die Rolle der Familie, des Kindergartens und der Schule werden dabei ebenso ausführlich behandelt wie die Frage nach Inhalt und Zweck der psychologischen Beratung von Hochbegabten. Ein aktuelles und ausgewogenes Buch, das kompetent informiert und berät

CHF 16.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

BEGABUNGS-Therapie

Ein Sechsjähriger verkriecht sich, ist kontaktscheu und bringt Eltern auseinander, seine Mutter und seine Lehrerin zur Verzweiflung. Außerdem ist er unentdeckt (hoch-) talentiert. Bestehen da noch Chancen? Eindrucksvoll miterkennend und -fühlend erfährt der Leser den Weg, den Dibs in seiner Therapie geht: Äußeres wird verändert, Inneres wird veredelt und das begabte "Ich" kommt frei.

CHF 23.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Jedes Kind ist hoch begabt

Dieses Buch setzt dem Förderwahn ein Ende!

Es gibt kein Abitur-Gen, doch jedes Kind hat vielseitige, wertvolle Begabungen. Das kann die Neurowissenschaft schon längst belegen. Also weg mit dem Begabungskonzept aus dem vorigen Jahrhundert. Endlich weniger Frust und Stress bei der »Erziehung« und vor allem mehr Chancen für alle unsere Kinder. Dieses Buch entlastet Eltern und Schulen von quälender Fixierung auf Leistung und bietet die überfällige Perspektive in einer seit Jahren festgefahrenen Debatte.

Dieses Buch setzt dem Förderwahn ein Ende!

CHF 16.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Kinder mit besonderen Begabungen

„Besonders“ begabte Kinder sind wie eine Wundertüte: man weiß nie, was und weshalb das Kind etwas kann oder nicht. Solche Kinder sind unausgeglichen begabt; es zeigen sich Defizite, aber auch Hochbegabungen, die von der „Norm“ abweichen. Oft werden Eltern dann mit einer AD(H)S-Diagnose konfrontiert. Diese Diagnose kann manchmal hilfreich sein, aber auch etikettierend wirken. Wenn Eltern Hintergründe und Zusammenhänge kennen, können sie autonom und selbstbewusst entscheiden, wie sie damit umgehen möchten. Dazu leitet dieser Ratgeber an. Mit geeigneten Maßnahmen können Eltern Rahmenbedingungen schaffen, die ihnen und ihrem Kind Hilfe im Alltag geben und zu einem entspannteren Umgang führen.

„Besonders“ begabte Kinder sind wie eine Wundertüte: man weiß nie, was und weshalb das Kind etwas kann oder nicht.

CHF 24.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1

Hochbegabte Kinder

Das Leben mit hochbegabten Kindern ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Herausforderung. Mangelndes Verständnis, Amibvalenz und eine geringe Pirorität für die Belange hochbegabter Kinder in öffentlichen und privaten Schulen haben ein Klima geschaffen, in dem sowohl die schulischen als auch die emotionalen Bedürfnisse dieser Kinder alarmierend vernachlässigt werden.

Das grosse Handbuch für Eltern.

CHF 37.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 10 Tage Lieferzeit1